Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aus- und Weiterbildungen

Seit 2014

EMDR (Level I und II), traumaspezifische Behandlungsmethoden (Psychotherapeutisches Institut im Park)

 

2006 bis 2009

Postgraduale Weiterbildung Master of Advanced Studies ZFH in Systemischer Psychotherapie mit kognitiv-behavioralem Schwerpunkt (MAS PT), Zürich und Bern

 

1996 bis 2002

Studium der Psychologie, Psychopathologie für Kinder und Jugendliche und der Kriminologie an der Universität Zürich

 

Diverse fachspezifische Fort- und Weiterbildungen zu psychologisch- psychiatrischen Erkrankungen, deren Folgen sowie Behandlungen

 

Beruflicher Werdegang

Seit 2014

Psychotherapeutische Praxis in St. Gallen (nicht ärztlich delegiert)

Unsere Praxisgemeinschaft

 

2011 bis 2013

Mutterschaftsurlaub

 

2008 bis 2011

Psychologische Psychotherapeutin an den Kinder- und Jugendpsychiatrischen Diensten St. Gallen. Psychotherapeutische Behandlung von Kindern und Jugendlichen, jungen Erwachsenen, Familien, Paaren und Erwachsenen mit psychiatrischen und entwicklungspsychologischen Störungsbildern. Zusammenarbeit mit Fachärzten, externen Fach- und Dienststellen sowie pädagogischen/therapeutischen Einrichtungen

 

2004 bis 2008

Klinische Psychologin und Psychotherapeutin, Leitungsfunktion im PsychologInnenteam an der Alpinen Kinderklinik Davos. Stationäre sowie ambulante psychotherapeutische Behandlung (Einzel/Gruppe) von Kindern und Jugendlichen, jungen Erwachsenen, Familien sowie Erwachsenen mit Adipositas, Atemwegserkrankungen, allergischen Erkrankungen und psychiatrischen Begleiterscheinungen. Mitarbeit bei Konzeptentwicklungen und Öffentlichkeitsarbeit. Interdisziplinäre Zusammenarbeit und Networking mit externen Dienststellen sowie pädagogischen/therapeutischen Einrichtungen

 

2000 bis 2003

Diverse psychologische Praktika und Tätigkeiten an Schulpsychologischen Diensten (Graubünden und St. Gallen) und als wissenschaftliche Projekt-Mitarbeiterin an der Sozialpsychologischen Abteilung an der Universität Zürich

 

Qualitätssicherung

Meine psychotherapeutische Ausbildung ist von der Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen (FSP, Dachverband Schweiz, www.psychologie.ch) anerkannt. Datenschutz und Schweigepflicht gehören zu den berufsethischen Grundsätzen, denen ich verpflichtet bin (FSP Berufsordnung, Art. 3, FSP Berufsordnung).

Die Qualität meiner Arbeit wird kontinuierlich in theoretischer und praktischer Hinsicht weiter vertieft (Fort- und Weiterbildungen zu verschiedenen Schwerpunkten der Psychotherapie sowie Teilnahme an Supervision und Intervision).

 

Mitgliedschaft in Berufsverbänden

FSP (Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen)

SKJP (Schweizerische Vereinigung für Kinder- und Jugendpsychologie) 

VOPT (Vereinigung Ostschweizer PsychotherapeutInnen)